Insgesamt über 10.000 Covid-Tote in Israel

Insgesamt über 10.000 Covid-Tote in Israel

Seit Ende Jänner sinken die Fallzahlen in der Omikron-Welle, dennoch hat Israel mit heutigem Stand mehr als 10.000 Todesfälle mit Corona-Infektion registriert. 

Israel hat seit Pandemiebeginn mehr als 10.000 Tote mit einer Corona-Infektion registriert. Das Gesundheitsministerium meldete am Montagabend exakt 10.001 Verstorbene. Indes sinken in Israel seit Ende Jänner die Infektionszahlen in der Omikron-Welle. Am Montag meldete das Ministerium noch 17.679 neue Fälle für den Vortag. Die Zahl der Schwerkranken fällt seit Anfang Februar - auf demnach noch 772. 64 Prozent der 9,4 Millionen Landesbewohner gelten als vollständig geimpft.

Mit dem Rückgang der Omikron-Welle will Israel auch die Einreisebeschränkungen deutlich lockern: Ungeimpfte Touristen dürfen ab 1. März ohne Sondergenehmigung einreisen, wie Israel am Sonntag mitteilte. Touristen müssten lediglich zwei PCR-Tests absolvieren - einen vor Abreise und einen nach Einreise. Für ungeimpfte Israelis gilt zudem nach Einreise keine Quarantäne mehr von mindestens fünf Tagen.