Polen hebt Maskenpflicht weitgehend auf

Polen hebt Maskenpflicht weitgehend auf

Polen hebt vor dem Hintergrund rückläufiger Corona-Neuinfektionen die Maskenpflicht weitgehend auf.  

Ab dem 28. März müsse eine Mund-Nasen-Bedeckung nur noch in medizinischen Einrichtungen getragen werden, sagte Gesundheitsminister Adam Niedzielski am Donnerstag in Warschau. Bisher galt in Polen eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und Innenräumen.

Trend bei Rückgang

Künftig sollen auch die Gesundheitsämter nicht mehr die Isolation der Covid-Erkrankten überwachen. Es reiche, wenn diese mit einer Krankschreibung zuhause blieben, sagte Niedzielski weiter. Zur Begründung der Lockerungen sagte der Minister, seit zwei Wochen beobachte man einen Rückgang der Neuinfektionen, dieser Trend habe sich in den vergangenen Tagen noch verstärkt.

8.994 Neuinfektionen am Donnerstag

Am Donnerstag meldete das Gesundheitsministerium 8.994 Neuinfektionen binnen 24 Stunden, dies waren 26 Prozent weniger als noch vor einer Woche. Polen hat rund 38 Millionen Einwohner, also knapp halb so viele wie Deutschland.