Impfdosen

Corona

Schweiz will 15 Millionen Impfdosen spenden

Versorgung der eigenen Bevölkerung jederzeit gesichert

Die Schweiz will bis Mitte des Jahres maximal 15 Millionen Dosen Covid-19-Impfstoff an andere Länder weitergeben. Mit rund 34 Millionen verfügbaren Dosen sei die Versorgung der Schweizer Bevölkerung jederzeit gesichert, sollte eine weitere Auffrischungsimpfung nötig werden, erklärte die Regierung.

Die Spende von nicht benötigten Vakzinen soll vor allem über den multilateralen Mechanismus der COVAX-Initiative erfolgen. Zudem beschloss die Regierung, sich Corona-Medikamente zu sichern, um sie Menschen, die trotz Impfung keinen ausreichenden Schutz vor der Erkrankung aufbauen können, zur Verfügung zu stellen.