Corona: Johnson & Johnson testet Vakzine an Jugendlichen

Johnson & Johnson stoppt Impfstoff-Produktion

Der Pharmakonzern Johnson & Johnson (J&J) hat einem Medienbericht zufolge die Herstellung seines Corona-Impfstoffes vorübergehend gestoppt.  

Die Anlage im niederländischen Leiden habe die Produktion Ende 2021 eingestellt, berichtet die "New York Times" unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Das Werk solle die Produktion in einigen Monaten wieder aufnehmen. In der Anlage werde momentan ein experimenteller Impfstoff produziert.

Das Unternehmen teilte via Mail mit, dass genügend Dosen Impfstoff auf Lager seien. Die vertraglichen Pflichten könnten damit erfüllt werden, hieß es.