Arbeitslosenzahlen sinken

Arbeitslosenzahlen sinken

Reduktion von 6.263 Menschen auf 380.639 Menschen ohne Job oder in AMS-Schulungen.

Aktuell sind 380.639 Menschen arbeitslos (307.618) oder in AMS-Schulungen (73.021). Das sind um 6.263 Menschen weniger als vor einer Woche. Schon in der Vorwoche war der Wert um gut 6.000 Personen zurückgegangen. Zur Kurzarbeit vorangemeldet sind mit 185.150 Personen minimal mehr als vor sieben Tagen (184.454), berichtete das Arbeitsministerium am Dienstag.

Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) ortet eine "anhaltend positive Dynamik am Arbeitsmarkt in Kombination mit saisonalen Effekten". 2020, vor Beginn der Krise waren zum selben Zeitpunkt gut 400.000 Menschen arbeitslos oder in Schulungen des Arbeitsmarktservice gewesen. Auch im Jahr 2019 waren mit 415.617 Personen deutlich mehr Personen arbeitslos gemeldet als heute. Vor einem Jahr hingegen, zu einem der Höhepunkte der Coronakrise und im weitgehenden Stillstand, lag die Zahl der arbeitslosen und Schulungsteilnehmer bei 517.494.

Kocher thematisierte am Dienstag das Projekt "FairPlusService". Dieses "soll Unternehmen ins Bewusstsein rufen, dass die Förderung von Frauen mit geringer formaler Qualifikation enorm wichtig ist". Die bisherige Projektbilanz zeige, dass die Beratung von Unternehmen gut angenommen, und in die Weiterbildung von Arbeitnehmerinnen investiert werde.