Corona Demo

Mega-Kundgebung gegen Impfpflicht

10.000 Teilnehmer: Mehrere Festnahmen bei Demo!

10.000 Personen demonstrierten heute gegen die Impflicht in der Wiener Innenstadt. Dabei ist es auch zu ersten Ausschreitungen gekommen.

Am Samstag sind einige Corona-Demos angekündigt gewesen. Es kam zu einigen Zwischenfällen, die Polizei setzte Pfefferspray ein und nahm einige Personen nach Verstößen gegen die Covid-Verordnung bzw. wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt fest. Es gab auch Anzeigen, weil keine Masken getragen wurden, hieß es bei der Exekutive auf Anfrage. 

 

Bilanz der Demos

Für heute waren 22 Versammlungen im gesamten Wiener Stadtgebiet angezeigt. Einige davon richteten sich gegen die Corona-Maßnahmen, die größten Versammlungen waren am Heldenplatz, Schwarzenbergplatz, Platz der Menschenrechte und im Sigmund-Freud-Park.

Die Landespolizeidirektion Wien zieht folgende vorläufige Bilanz:

  • drei Festnahmen
  • mehrfache Pfefferspray-Einsätze
  • Anzeigen nach dem Strafgesetzbuch
  • zahlreichen Anzeigen aufgrund verwaltungsrechtlicher Übertretungen

Insgesamt gelang es den knapp 1.000 eingesetzten Polizeikräften aus Wien, Burgenland, Niederösterreich und Oberösterreich die öffentliche Ordnung und Sicherheit in der Stadt zu gewährleisten. 

Video zum Thema: Demo gegen Corona-Maßnahmen: Demonstrant im Interview