corona österreich

Patientenzahl in Niederösterreichs Kliniken auf 463 gesunken

3.095 Neuinfektionen

In Niederösterreichs Spitälern ist die Zahl der Corona-Patienten am Mittwoch um 45 auf 463 gesunken. Davon befanden sich 433 auf Normalstationen, das waren um 42 weniger als am Tag davor. 30 (minus drei) Covid-Infizierte wurden intensivmedizinisch behandelt. 112 Intensivbetten standen für Menschen mit der Virus-Erkrankung zur Verfügung, teilte die Landesgesundheitsagentur (LGA) mit. 3.095 Neuinfektionen wurden verzeichnet. Sieben Todesfälle wurden binnen 24 Stunden gemeldet.

39 Infizierte (plus sieben) wurden nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) in einem Produktionsunternehmen im Bezirk Scheibbs registriert. In Pflegeheimen wurden Corona-Cluster mit bis zu 33 Betroffenen gemeldet. Nach wie vor 30 positiv Getestete wurden in einer Asylbetreuungsstelle im Bezirk Baden verzeichnet.