spitalspatienten

Zahl der Spitalspatienten in Niederösterreich geht zurück

437 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt - 2.496 neue Fälle

Die Zahl der Corona-Patienten in niederösterreichischen Kliniken ist am Donnerstag um 26 auf 437 gesunken. Davon befanden sich 412 (minus 21) auf Normalstationen, 25 (minus fünf) wurden intensivmedizinisch behandelt. 119 Intensivbetten standen für Covid-Infizierte zur Verfügung, teilte die Landesgesundheitsagentur (LGA) mit. 2.496 Neuinfektionen wurden gemeldet.

38 Fälle (minus eins) wurden nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) in einer Produktionsfirma im Bezirk Scheibbs verzeichnet. In Pflegeheimen wurden Cluster mit bis zu 34 Infizierten registriert. In einer Asylbetreuungsstelle im Bezirk Baden wurden unverändert 30 positiv Getestete gemeldet.